_

Über Uns

DAS TRIATER

DAS TRIATER

Die drei Theatergruppen des KIT, UniTheater, GeistSoz-Theater und Physikertheater erarbeiteten zuerst im Jahre 2014 ein gemeinsames Stück für die Karlsruher Theaternacht. Seitdem werden regelmäßig gemeinsame Produktionen als Triater auf die Bühne gebracht. Unser Team setzt sich aus verschiedenen Leuten zusammen, die vor allem eines sind: Begeistert von der Verbindung aus Musik und Theater. Das komplette Projekt, inbegriffen der musikalischen, künstlerischen und dramaturgischen Leitung, wird von uns in vollständiger Eigenregie gestemmt.

DIE DREIGROSCHENOPER PRODUKTION

DIE DREIGROSCHENOPER PRODUKTION

Nachdem die Aufführung des Musicals Cats im vergangenen Jahr mit sechs ausverkauften Aufführungen ein voller Erfolg war, geht es in diesem Jahr weiter mit Theater und Musik. Die Aufführung der Dreigroschenoper von Bertolt Brecht und Kurt Weill ist ein lange gehegter Wunsch vieler Beteiligter. Das Triater wird dieses anscheinend ewig aktuelle Stück im kommenden Juli komplett mit Orchester und ehrenamtlich organisiert in Karlsruhe präsentieren.

Die Darsteller

Wilhelm Pfaff

Mr. Peachum

Die Niedertracht unserer Welt zwang den Menschen Jonathan Jeremia Peachum in sorgenschwangere Nächte, in denen er - von Verzweiflung und Ohnmacht gepeinigt - einen Weg ersann aus der Armut seiner Mitmenschen mehr zu machen. Doch ob seiner Schwächen, dem Wissen über die eigene Sündhaftigkeit und dem mangelnden Willen dem Menschen dienlich zu sein, entstand nicht, wie es bei manch größerem Geist der Fall wäre, etwa Demut oder Menschenliebe. Aus der verbitterten Seele dieses Mannes entsprang der magere aber zähe Spross der Habgier. Der Menschheit Würde ward in seine Hand gegeben, doch bewahrte er sie nicht und sie sank bis in die verdreckten Gossen Londons in denen sein Imperium aus seinen kalten Fäusten erwuchs und bis heute mit kalter Kralle von ihm geführt wird. Der sich anbahnende Verlust seiner Tochter durch deren Heirat mit dem Räuberkönig Mackie Messer erschüttert wohl wie sonst nichts in seinem Leben die Festen seines scharf kalkulierenden Vernunftgebäudes. Die Frage zu beantworten, ob die Welt sich zum Schlechten oder Guten kann wenden, beantwortet er entschieden mit einem Nein. Denn die Welt ist arm und der Mensch ist schlecht.

Samira Dahl

Celia Peachum

Celia Peachum ist eine gestandene Frau. Nur ihr Mann Jonathan nennt sie gelegentlich beim Vornamen. Sonst würde das niemand wagen. Sie hat sich, gemeinsam mit ihrem Mann, den Respekt des Pöbels hart erkämpft. Sie ist resolut, weiß in jeder Situation was zu tun ist, um ihre Position mit jedweden Mitteln zu erhalten. Selbst die Wünsche ihres einzigen Kindes werden billigend geopfert, solange es dem Erhalt und Ansehen der Firma Peachum zuträglich ist. Sie weiß stets was zu tun ist und dass man mit Geld jeden kaufen kann. Man sagt, sie trinkt zu viel. Zumindest verträgt sie auch einmal einen Doppelten. Doch, was heißt das schon in dieser Zeit? Sie muss sich behaupten und das gelingt, mit ihrem Mann an der Seite, ohne Ausnahme. Ein perfektes Team, das gemeinsam die Fäden in der Hand hält und diese unter keinen Umständen fallen lässt. Es ist und war niemals Liebe. Stets Einfluss, Geld und Macht.

Sophia Müller

Polly Peachum

Polly Peachum ist eine muntere junge Frau, die das tun will, was ihr gefällt, nicht das, was Anstand und Bürgerlichkeit von ihr erwarten. Menschen, die sich nicht fügen, sondern auflehnen, faszinieren sie. Im Kampf um Macht über ihr eigenes Leben erprobt sie verschiedene Strategien. Was ich an ihr mag ist, dass sie beherzt ihren Idealen folgt und dabei zunehmend die Härte entwickelt, die sie braucht, um sich in einer ungerechten Welt zurechtzufinden.

Jannis Wulle

Mackie Messer

Macheath, oder Mackie Messer, ist der einflussreichste Verbrecher von London. Gleichzeitig ist er jedoch das strahlende Vorbild und Inspiration vor allem der Gauner, die ihn lieben für sein Talent, die Geschicke in einer schlechten und ungerechten Welt oft skrupellos zu seinem Vorteil zu lenken. Dies veranlasst wohl auch zahlreiche Damen dazu, ihm als Liebhaberinnen zu Füßen zu liegen, ihn zu unterstützen und sich teils sehenden Auges belügen zu lassen.

Laurina Xanthopoulos

Jenny

Jenny arbeitet als Prosituierte zusammen mit einigen Kolleginnen im Londoner Bordell von Turnbridge. Sie ist ca. 25 Jahre alt und trägt den Spitznamen Spelunken-Jenny. Nicht zu verwechseln ist sie jedoch mit der Seeräuber-Jenny, welche im Stück selbst nicht vorkommt, sondern lediglich in einem Lied besungen wird. Die Spelunken-Jenny erscheint erstmals im Vorspiel des Theaterstücks. Zusammen mit einigen anderen Huren wartet sie auf einem Marktplatz in Soho auf Freier. Als ein Mann über den Platz eilt, enttarnt Jenny ihn als Captain Macheath alias Mackie Messer. Dieser gilt als der größte und meist gesuchte Verbrecher Londons.

Jessica Lebherz

Lucy Brown

Lucy Brown ist die Tochter des obersten Polizeichefs von London Jackie Brown. Ohne, dass er es weiß, unterhält sie eine Beziehung zu dessen Jugendfreund Mackie Messer, dem größten Verbrecher der Stadt. Sie erhofft sich eine Ehe mit ihm, um, wie selbst sagt, „eine anständige Frau“ zu werden. Dieses Anliegen wirkt angesichts der kriminellen Karriere ihres Geliebten ein wenig paradox. Doch Mackie heiratet nicht Lucy, sondern Polly, die Tochter des Bettlerkönigs Jonathan Peachum. Zunächst weiß die arglose Lucy nichts von der Vermählung, da diese heimlich und hinter verschlossenen Türen stattfindet.

Herbert Ullrich

Tiger-Brown

Jackie Brown, der auch »Tiger-Brown« genannt wird, ist der oberste Polizeichef von London. Ihn verbindet eine jahrelange Freundschaft mit Macheath alias Mackie Messer, dem größten Verbrecher der Stadt. Die beiden Männer waren einst Kriegskameraden und dienten zusammen in der Kolonialarmee. In dem Kanonen-Song erinnern sie sich an einen gemeinsamen Einsatz in Indien. Als Macheath Polly Peachum, die Tochter des Bettlerkönigs, heiratet, befindet sich auch »Tiger-Brown« unter den Gästen. Während sich Mackies Bande, aus Angst verhaftet zu werden, verdrückt, präsentiert der Räuberhauptmann stolz seinen Kumpel. Dabei lässt er nicht aus, den Polizisten vor seinen Gästen ein wenig bloßzustellen, indem er andeutet, dass dieser die kriminelle Bande bereits kennt. Dem gehemmten Brown ist dies sichtlich unangenehm, will er doch auf der Hochzeit lediglich als Privatmensch auftreten. Hier zeigt sich bereits, wer in der Freundschaft die Hosen an hat. Auch weiß der Sheriff nicht, dass Macheath heimlich eine „Zweitfrau“ besitzt, bei der es sich ausgerechnet um Browns Tochter Lucy handelt.

Matti Silber

Pastor Kimball

Pastor Kimball ist bei allen wichtigen Gruppen in London bekannt und auch – mindestens – nicht unbeliebt. Die Polizei, und der Großteil der standhaften Bürger, beachten ihn wenig. Und sollte sich ein besorgter Christ einmal beschweren sehen die Konstabler keinen Gewinn in einem Konflikt mit der Kirche, nur weil Hochwürden angeblich eine etwas zu große Vorliebe für den Messwein pflegt. Die Bettler schätzen sein religiöses Leben dafür umso mehr. Für sie ist er dank seiner pflichtbewussten Nächstenliebe eine zwar nicht große, aber immer verlässliche Einnahmequelle. Und manchmal lässt sich der eine oder andere Bettler auch erweichen einmal am Sonntag die morschen Kirchbänke zu füllen, auch wenn sie dem Klingelbeutel selten mehr als gierige Blicke widmen. Die Diebe von London verbringen mehr Zeit in seiner Kirche, allerdings selten sonntags. Für sie ist das klapprige Gebäude ein Rückzugsort, um den weltlichen Konsequenzen ihrer Sünden zu entkommen. Zum ersten Mal treffen ihn die meisten aber, während er ein Brautpaar traut, dessen eine Hälfte oft Macheath ist. Die Huren von Turnbridge zuletzt kennen Hochwürden wohl am intimsten. Es wurde bewundernd bemerkt, dass er wohl viel Kraft in die Unterstützung der armen Kreaturen stecken müsste. Warum sollte er schließlich sonst ihr Hurenhaus oft tagelang nicht verlassen?

Wilhelm Pfaff

Wilhelm Pfaff

Mr. Peachum

Wilhelm Pfaff

Mr. Peachum

Samira Dahl

Samira Dahl

Celia Peachum

Samira Dahl

Celia Peachum

Sophia Müller

Sophia Müller

Polly Peachum

Sophia Müller

Polly Peachum

Jannis Wulle

Jannis Wulle

Mackie Messer

Jannis Wulle

Mackie Messer

Laurina Xanthopoulos

Jenny

Jessica Lebherz

Lucy Brown

Herbert Ullrich

Herbert Ullrich

Tiger-Brown

Herbert Ullrich

Tiger-Brown

Matti Silber

Matti Silber

Pastor Kimball

Matti Silber

Pastor Kimball

Die Story

Die Uraufführung

Die Uraufführung

Die 1928 uraufgeführte Dreigroschenoper,entstanden nach der 200 Jahre alten Vorlage The Beggar’s Opera von John Gray (1728), erzählt in drei Akten die Geschichte des Bandenführers MacHeath (Mackie Messer), der dem drohenden Galgentod nur ganz knapp und auch nur wegen seiner Beziehungen zum Polizeichef entgeht.

Die Dreigroschenoper

Die Dreigroschenoper

Warum sollte man freiwillig ein rechtschaffenes Leben in Armut und Elend führen? Der berüchtigte Verbrecher Mackie Messer lebt ein durch Skrupellosigkeit ermöglichtes extravagantes Leben. Das beeindruckt auch die junge Tochter des erfolgreichen Unternehmers Peachum. Seine Handlungen dem entgegen zu wirken entfalten sich zum Machtkampf zwischen Ausbeutern, die Menschen einer kranken Gesellschaft für sich zu instrumentalisieren wissen.

Das London im 18. Jahrhundert

Das London im 18. Jahrhundert

Das Stück spielt im berüchtigten Londoner Stadtteil Soho im 18. Jahrhundert und beginnt auf einem Jahrmarkt. Dort singt ein Moritatensänger die Moritat von Mackie Messer, in der die Untaten des Bandenführers vorgestellt werden. Trotz seiner Verbrechen schafft es Meckie im Laufe des Stücks dem Todesurteil des Könighauses zu entgehen und sogar in den Adelsstand  erhoben zu werden.

Ein Werk der Weltliteratur

Ein Werk der Weltliteratur

Die Dreigroschenoper gehört nicht nur aufgrund des seinerzeit einmaligen kommerziellen Erfolgs zu den großen Werken der Weltliteratur. Die dazugehörige Musik von Kurt Weill hat über etliche Cover und Hommagen ihren eigenen Weg zur Berühmtheit gefunden.

Termine

TERMINE
04.| 06. | 07. | 11. | 13. | 14.| 18. | 20. Juli 2018, 20 Uhr
Festsaal im Studentenhaus
Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe

In unserem Online-Shop

Hier geht’s zu den Tickets.
Alle ganz einfach online bestellen und zu Hause ausdrucken!
—> Zum Shop

asta-logo
AStA am KIT

Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe
Geöffnet: Mo – Fr 11.30 – 14.00 Uhr

 EINTRITTSPREISE
Ermäßigt* 8 Euro, Normalpreis 12 Euro

*Schüler, Studenten, Mitglieder der KIT Theater
Abendkasse: Ermäßigt 10 Euro, Normalpreis 15 Euro

Shop

Bei Problemen bei der Online-Shop Bestellung können Sie auch Ihre Karten per Mail bestellen.
Schreiben Sie dazu an shop@triater.de

Kontakt